SNW08282.jpg

Ich bin Jo Lina.

Als Frau und Mutter von drei Kids weiß ich, was es bedeutet an die eigenen Grenzen zu gehen und darüber hinaus. Ich weiß, wie es sich anfühlt müde und erschöpft zu sein. Ich kenne unzufriedenen den Blick in den Spiegel und den das Gefühl, das eigene Selbst irgendwo auf dieser Reise namens Leben verloren zu haben.

Ich bin Kämpferin und sogleich Siegerin. Bei jeder Hürde, die das Leben für mich bereit hielt, trat ich einen Schritt zurück um Anlauf zu nehmen und über sie hinweg zu schweben. In Dankbarkeit an ihr zu Wachsen.

In uns Frauen steckt so viel Kraft und Mut das eigene Leben selbstermächtigt zu gestalten - in mir und in Dir. Dieses Bewusstsein in die Welt zu tragen sehe ich als meine Aufgabe.

Meine Geschichte

Schon in meiner frühen Jugend begann der gesundheitliche Dschungel, aus dem ich mich mühsam wieder herauskämpfte. Starke Akne prägte meine Teenagerzeit, mit allem, was dies mit sich brachte. Der verzweifelte Blick in den Spiegel, das Gefühl der Hilflosigkeit.

Ich weiß, wie es sich anfühlt von Arzt zu Arzt zu laufen, Medikamente als einzige Lösung verschrieben zu bekommen. Ich fühle die Verzweiflung dieses jungen Mädchens bis heute, den Platz in der Welt einfach nicht zu finden. Anorexie, Depressionen, ein Leben am Rande einer Existenz und die Folgen jahrelanger Unterernährung, begleiteten mich bis ins  junge Erwachsenenalter.

Die einzige Lösung der meiner Ärzte damals: Die Anti-Baby-Pille. Sie versprach mir reine Haut und bessere Stimmung. Und das bekam ich!

Vor acht Jahren dann wuchs der Wunsch nach einem Baby in mir, die Pille musste gehen. Ich setze sie ab und mein Körper rebellierte. Die Akne kam zurück, mit ihr eine bleiernde Erschöpfung, eine große Traurigkeit und starke Periodenschmerzen.

Und dann traf ich eine Entscheidung! Ich wollte ein Baby. Aber ich wollte auch ein Baby, dessen Mama es gut geht. Eine Mutter, die ihr Baby liebt und sich selbst. Eine Frau, die in den Spiegel sieht und sich selbst ein "Hell yes, baby!" schenkt und sich nicht am liebsten vor der Welt auf ihrem Sofa verstecken möchte.

Ich las uns recherchierte, verbrachte unzählige Stunden, Monate damit herauszufinden, wieso es mir so schlecht geht und vor allem, was ich tun kann um meinen Zustand zu verbessern. Ich traf auf die Ganzheitlichkeit unserer Gesundheit und verstand, dass ich nicht nur ein Problem mit meiner Haut und meinem Zyklus hatte, sondern das alles zusammenhängt.

Ich entschied erst mir selbst einen Körper zu erschaffen, in dem ich gerne leben möchte und dann erst meinem Baby die Möglichkeit zu geben, in ihm zu wachsen. Und das schaffte ich! Ich musste viele Dinge ausprobieren, wieder sein lassen, neue Wege finden und viele zeitliche und finanzielle Kapazitäten aufwenden, um an mein Ziel zu kommen: Wieder ganz gesund zu sein. Für mich und - wie es sich später herausstellte - meine 3 Babys.

Meine Vision

Meine Vision ist es, so vielen Frauen wie ich nur kann, dabei zu unterstützen ihre Gesundheit selbstermächtigt zu leben. Wir müssen verstehen, dass es möglich ist, gesund und glücklich zu sein und seine Ziele und Träume zu verfolgen und zu leben. Denn wir haben alle nur dieses eine Leben. Und das sollte so qualitativ und erfüllt sein, wie nur möglich. 

 

Dabei nehme ich dich an die Hand!

 

Deine Jo Lina